Please select country of shipment and language.

 
 
 


Doc Save Moxa Academy

Die Moxa Academy

In der Moxa Academy® vermitteln erfahrene Experten ihre Kenntnisse zu den faszinierenden Einsatzmöglichkeiten der Moxibustion. Wir möchten Sie anregen, diese oft unterschätzte Therapiemethode für Ihre tägliche Praxis zu nutzen.

 

Innerhalb eines Tages befähigt Sie ein Workshop dazu, Erlerntes unmittelbar im Praxisalltag anzuwenden. Moxibustiontechniken werden vorgestellt, die entsprechenden Indikationen erläutert und anschließend in Kleingruppen eingeübt. Weitere erfahrene Therapeuten unterstützen das Hands-on-Training, so dass genügend Gelegenheit für die Beantwortung Ihrer Fragen bleibt.

 

 

Organisation und Buchung

 

  • Veranstaltungsort: Praxis Sascha C. Gröbe, Bismarckstr. 79, 10627 Berlin
  • Kursdauer von 10 bis 18 Uhr
  • Kursgebühr pro Teilnehmer: 159,66 netto (190,- inkl. MwSt)
  • Haben Sie Interesse an einer Teilnahme - bitte rufen Sie uns gern an!

 

 

 

Buchung für Sa, 16.03.2013

(hier Anzahl der Personen eintragen)

Kursinhalt

 

  • Eine kurze Geschichte der Moxibustion
  • Was ist Moxa? Herstellung und Qualitätsaspekte
  • Wirkung aus ostasiatischer und westlicher Sicht
  • Techniken der direkten Moxibustion: Okyu, Chinetskyu
  • Techniken der indirekten Moxibustion: Moxazigarre, Salz/Ingwer, Moxapfeife, Moxabox, Moxa auf der Nadel
  • Indikationen, klinische Beispiele, typische Punkte bzw. Punktkombinationen
  • Selbstbehandlung und gegenseitige Behandlung

Kursprofil

 

Kurze theoretische Blöcke im Wechsel mit praktischer Einübung in Kleingruppen unter professioneller Anleitung. Neben dem Seminarleiter unterstützen zusätzlich erfahrene Therapeuten, um jeden Kursteilnehmer individuell zu berücksichtigen.

 

Zielgruppe: Therapeuten/-innen, die idealerweise über eine Grundausbildung in Chinesischer Medizin/Akupunktur verfügen oder sich in der Ausbildung befinden.

Ihr Seminarleiter: Sascha C. Gröbe

 

  • Arzt für Ganzheitliche Medizin mit Schwerpunkt Ostasiatische Medizin
  • Ausbildung in chinesischer und japanischer Akupunktur (japanische Meridiantherapie, Toyohari)
  • Drei Jahre Arzt am Zentrum für Chinesische und Integrative Medizin am St. Hedwig Krankenhaus Berlin
  • Dozent in der Aus- und Weiterbildung
  • Langjährige klinische Erfahrung

„Herr Gröbe hat einen begeisternden und fesselnden Vortragsstil. Er vermag medizinisches Wissen gleichermaßen verständlich wie lebensnah zu vermitteln.“

Elke Johnson, Therapeutin für Chinesische Medizin, Berlin

Warum Moxibustion?

 

„If you enter an acupuncture clinic and you don‘t smell moxa, turn around and run.“

Dr. Radha Tambirajah, Academy of Chinese Acupuncture

 

Akupunktur und Moxibustion, aus dem Chinesischen wörtlich übersetzt „stechen und brennen“, sind in der klassischen chinesichen Medizin ein untrennbares Paar. Schon im Standardwerk der Chinesischen Medizin, dem Huang Di Nei Jing, steht: „Wo die Akupunktur nicht hilft, soll Moxibustion zur Anwendung kommen.“

 

Die Moxibustion ist eine wertvolle Ergänzung und Vervollständigung einer Akupunktur- und/oder Heilkräuterbehandlung. Einige japanische Therapeuten wie Sawada schätzten ihre Wirksamkeit so hoch, dass sie weitgehend auf Nadeln verzichteten. Moxibustion ist insbesondere wirksam bei Kälte- und Schwächemustern, kann aber auch bei Fülle- und Hitzemustern angewendet werden. Chinesische und japanische Moxatechniken bieten für fast jede klinische Situation Behandlungsmöglichkeiten.

 

 
 
 
   
© 2007-2016 Doc Save® | Choose your country